Mittwoch, 20. Januar 2016

[ Review ] Delanay Sonic Sensitive Gesichtsbürste

Hallo ihr lieben,

heute habe ich endlich die Review von meiner Delany Reinigungsbürste für euch. Gleichzeitig möchte ich diese ein wenig mit meinen anderen beiden Reinigungsbürsten vergleichen ( Vergleich Woolworth und Rival de Loop Bürste ). Da es einige Unterschiede gibt zwischen den Bürsten. Auch in meinem ersten Liebling der Woche Post habe ich euch bereits kurz über die Bürste berichtet.  Jetzt also die ausführliche Review. Meine Mama hat diese Bürste bei Netto gesehen und mich sofort angeschrieben ob ich nicht so eine haben wollte. Ich habe dann kurz gegoogelt aber nichts spezifisches gefunden die einzige Review die es da gab war auf dem Blog von der lieben Ramona ( Ramona´s Beauty Blog ). Ich habe meiner Mama also bescheid gegeben das Sie mir die Bürste auf jeden Fall mitbringen soll, für 14,99€ kann man nicht viel falsch machen habe ich mir gedacht. 

Diese Review werde ich ausführlich schreiben, da ich mitbekommen habe das einige an solchen Bürsten Interesse haben. Ich hoffe es ist euch nicht zu lang und falls doch habe ich unten im Post nochmal alles zusammengefasst für den schnellen Überblick.

Die Delany Sonic Sensitive Gesichtsbürste wird von Verona Pooth empfohlen, was mich aber nicht zum Kauf animiert hat, nichts gegen Frau Pooth ich finde sie sehr sympatisch aber ich bin eher kritisch bei sowas.

Nun zu den Fakten:





Das Hersteller versprechen von Delany: 
delany BEAUTY Sonic Sensitive Gesichtsbürste
Die sanfte Pflege für zarte, reine Haut
  • Elektrische Gesichtsbürste für porentief reine, strahlende Haut
  • Ideal auch zum Einmassieren von Cremes und Lotionen
  • Effektivere Make-up-Entfernung als bei einer Gesichtsreinigung von Hand
  • Schwingende Bürstenköpfe mit 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Regt bei der Massage die Durchblutung der Haut an
  • Praktische Timerfunktion für optimale Anwendungsdauer
  • Bürstenkopf auswechselbar
Beschreibung:
Mit der „delany“ BEAUTY Sonic Sensitive Gesichtsbürste reinigen und pflegen Sie Ihre Gesichtshaut schnell, schonend und intensiv zugleich! Der schwingende Bürstenkopf entfernt Make-up deutlich gründlicher als eine manuelle Reinigung und beseitigt alte Hautschüppchen. Die „delany BEAUTY“ Sonic Sensitive Gesichtsbürste eignet sich zudem ideal zum Einmassieren von Cremes und Lotionen. Die intensiven Schwingungen mit 2 Geschwindigkeitsstufen regen bei der Massage die Durchblutung Ihrer Haut während jeder Anwendung an. Stufe 1 ist vor allem für irritierte, sensible Haut geeignet, während Stufe 2 die normale Haut optimal pflegt. Der Reinigungseffekt lässt Ihre Haut gesund und frisch erscheinen – für ein glamouröses, rundum gepflegtes Aussehen! Kabelloser Bedienkomfort. Nur 1 Knopf für alle Funktionen. Mit integriertem Timer für eine optimale Anwendungsdauer und automatischer Abschaltung
Technische Daten:
- Material: ABS und Nylonfaser
- Maße (H x B x T): Gerät: ca. 16,5 x 6 x 8 cm, Aufbewahrungsstation: ca. 6 x 7,5 x 7 cm
- Leistung: 2 x AA Batterien, Typ AA, 3V
- Lieferumfang: Sonic Sensitive Gesichtsbürste mit abnehmbarem Bürstenkopf, Abdeckung für den Bürstenkopf, Aufbewahrungsstation und 2x AA Batterien
- Hinweise: Mit auswechselbarem Bürstenkopf
Ich habe für die Bürste 14,99€ bei netto gezahlt. Ich habe bei Facebook gesehen das einige Mädels die Bürste bei Kodi gesichtet haben ebenfalls für um die 10,00€ - 15,00€. Online bekommt ihr sie ebenfalls ( bei Delany - Amazon -  Ebay - Otto - Neckermann ). 

Auf dem Karton der Bürste ist Frau Pooth abgebildet mit Unterschrift und natürlich die Bürste.


Außerdem findet man auf dem Karton ein paar Einzelheiten zu dem Produkt.


Die Beschreibung der Stufen und der Hinweis, dass die Bürste Batterie betrieben ist, sind ebenfalls vermerkt.


Wie oben in den technischen Daten bereits beschrieben kommt die Bürste mit einem Bürstenkopf, einer Abdeckung für den Bürstenkopf, einer Aufbewahrungsstation und 2x AA Batterien. 


Die Aufbewahrungsstation ist wie die Bürste schön schwarz glänzend und meiner Meinung nach sehr platzsparend ( zb. im Vergleich zu der Aufbewahrungsbox von der Rossmann Bürste ) und auch sehr schick und edel. Der Bürstenkopf ist mit dem Schutz versehen der auch Löcher hat ( Praktisch beim trocknen, ich mache nach jeder Benutzung den Schutz auf den Kopf wenn er noch nass ist, durch die Löcher kann die Luft gut zirkulieren ). Die Bürste an sich ist ebenfalls in schwarz gehalten. Unten kommen die Batterien rein, das Fach lässt sich leicht öffnen und ist fest verschlossen. Ich habe übrigens AA Akkus zuhause die ich, sobald die leer sind, die im Lieferumfang erhalten waren, in das Gerät einlegen werde.  Der Bürstenkopf wird einfach oben in auf das weiße Sechseck gesteckt und ist dann wirklich fest. Man braucht einige Male um den Kopf wieder zu lösen aber sobald man den Dreh raus hat klappt es ohne große Mühe.


In Ihrer Station steht die Bürste schön fest und sicher. Meine steht übrigens direkt auf meinem Waschbecken in der rechten Ecke ( Foto könnt ihr bei Instagram sehen ). Die rutscht dort nicht hin und her und ich habe sie sofort griffbereit. 

Der Bürstenkopf an sich ist schön groß und somit kann man super das gesamte Gesicht in wenigen Schritten und Bewegungen reinigen.  Das besondere an der Delany Bürste und der Unterschied zwischen den Bürsten von Woolworth und Rossmann ist das der Delany Bürstenkopf schwingt, dank der Sonic Technologie ( auch die sehr bekannte und von vielen geliebte Clarisonic Mia ist mit der Sonic Technologie und schwingt ). Die Rossmann Bürste und die von Woolworth rotieren einfach sprich drehen sich.


Der Kopf ist wirklich schön fest im Verschluss. Er rutscht nicht hin und her was ich wirklich sehr wichtig bei der Reinigung finde.


Hier seht ihr den direkte Vergleich der Bürsten Köpfe meiner Woolworth Bürste, der Rival de Loop und natürlich der Delany. Der Delany Kopf ist fast doppelt so groß wie der von den beiden anderen Bürsten. Der Delany Kopf ist auch von allen dreien der, der am weichsten ist. Der Rival de Loop ist ebenfalls gut aber doch etwas härter, von der Woolworth mal ganz abgesehen ( ich kann gar nicht verstehen wie ich mir mit dem kratzigen Ding mein Gesicht reinigen konnte ).


An sich ist die Bürste ebenfalls größer wie die anderen beiden. Meiner Meinung nach liegt die Delany auch dank der Form und Größe um einiges besser in der Hand. Das macht die Benutzung natürlich nochmals angenehmer.


Vergleich der Aufsteck teile für die Bürste. 


Hier auch noch die Rückseiten der Bürstenköpfe. Der Rossmann Kopf wird wie der Delany auch, einfach auf die Bürste gedrückt. 


Ansicht von hinten. Der Ein und Aus Knopf der Delany ist, wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt auf der Innen Seite. Es ist ein Druckknopf mit zwei Geschwindigkeiststufen ( 1 für trockene und sensible Haut, 2 für normale Haut). Ich habe Anfangs immer Stufe eins benutzt, mittlerweile nutze ich zwischendurch auch immer mal wieder Stufe zwei. Der Unterscheid ist einfach nur das Geschwindigkeit der Bürste zunimmt.  Bei der Delany erkennt man auch auf dem Bild oben das sie eine LED leuchte hat die rot aufleuchtet wenn die Bürste in Betrieb ist. Den An und Aus Schalter von der Delany finde ich angenehmer wie bei der von Rival de Loop. Einfach einmal auf den Silikon Knopf gedrückt und schon ist sie an, nochmal gedrückt ist sie auf Stufe zwei und beim dritten Kontakt geht sie wieder aus. 


Man erkennt in jedem Fall den Größen Unterschied der beiden bzw drei Bürsten ( die Woolworth und die Rival de Loop sind von der Größe identisch ).


Was ich besonders toll an der Delany Bürste finde ist das sie einen Timer hat, Wenn man die Bürste eingeschaltet hat läuft sie 60 Sekunden, Es werden jedoch drei kleine Pausen eingelegt. Sie läuft im Intervall 20 Sekunden, 20 Sekunden , 10 Sekunden und nochmals 10 Sekunden. Bei jeder Pause gibt es einen Piep Ton der einem sagt das man die Stelle im Gesicht wechseln soll. Laut Beschreibung soll man die ersten 20 Sekunden für die Stirn nutzen, die zweiten 20 Sekunden für die Kinn und Nase und die beiden 10 Sekunden jeweils für eine Wange. Nach den 60 Sekunden schaltet sich die Bürste dann automatisch aus. Dank des Timers hat man, wie ich finde, die perfekte Zeit. Und es ist wirklich immer nur eine Minute die man sich Zeit nehmen soll. Klasse.

Noch zur Info. Die Bürstenköpfe kann man ebenfalls unter anderem bei Delany online bestellen. Es gibt drei verschiedenen Arten und sie kommen im zweier Pack 


Ich habe bei Netto für 8,99€ ein Paket der normalen Köpfe noch auf Vorrat gekauft somit habe ich erstmal Ruhe.


Die Bürstenköpfe sollte man immer mal wieder wechseln ( alle drei bis sechs Monate, je nachdem wie oft sie verwendet wird).

Jetzt nochmal zusammengefasst:

  • Die Bürste liegt toll in der Hand.
  • Mit den richtigen Reinigungsprodukten merkt man einen wirklich unterschied wenn man sie  auf Dauer benutzt 
  • Preis Leistungsverhältnis ist absolut super. Auch für 29,99€ lohnt sich die Bürste
  • Sie ist Batterie betrieben und muss somit nicht geladen werden
  • Sie hat zwei Stufen für die unterschiedlichen Hauttypen 
  • Steht praktisch in Ihrer Aufbewahrungsstation
  • Die Bürstenköpfe kann man auswechseln 
  • Sie hat einen Timer ( ein riesen Vorteil und plus Punkt )
  • Sie reinigt wirklich sanft und angenehm 
  • Sie entfernt Make up Reste sehr gründlich 
  •  Ein kleiner Nachteil : Bürste und Köpfe gibt es bis auf Ausnahmen nur online 
  • Sie ist qualitativ gut verarbeitet
  • Trotz Plastik ist sie Stabil und sieht dazu schick aus 
  • Durch die schwingende Bürste ist sie sanft zur Haut. Sie schont diese und somit reizt sie natürlich weniger.
  • Kommt mit praktischen Bürsten Schutz gegen Dreck, Staub und natürlich praktisch für Reisen
  • Batterie Verbrauch ist super. Habe seid November die drin die erhalten waren und sie funktionieren immer noch wunderbar. Habe sie jeden tag benutzt also fast zwei Monate täglich.
  • Reinigung der Bürste nach der Benutzung einfach unter warmes fließendes Wasser halten, Es blieben somit keine Rückstände im Bürstenkopf.
  • Sie reinigt Porentief und kann zur Verbesserung der Haut beitragen ( Mitesser vermeiden, verfeinerte Poren etc. ). Dazu muss sie jedoch regelmäßig durchgehend angewendet werden ( z.B jeden Morgen und Abend oder nur morgens oder nur Abends auf Dauer ).
Ich habe mit der Bürste keinerlei Probleme und nutze Sie wirklich sehr gerne. Aus meiner täglichen Reinigung ist sie nicht mehr wegzudenken. Es geht einfach so einfach. Morgens und abends das Gesicht anfeuchten, Reinigungsprodukt ins Gesicht oder direkt auf den Bürstenkopf geben, 20 Sekunden Stirn, 20 Sekunden Nase und Kinn und dann noch zweimal zehn Sekunden für jeweils eine Wange, In einer Minute hat man ein super tolles gereinigtes Gesicht. Ich gehe immer in kreisenden Bewegungen über sie Gesichtspartie die ich gerade Reinigen möchte.

In den ersten Wochen der Anwendung kann es sein das die Haut etwas Unreiner wird, so war es zumindest bei mir, Ich habe als Reinigungsprodukt die Alverde Heilerde Waschcreme benutzt. Nach zwei bis drei Wochen hat sich das allerdings eingependelt. Ich habe gelesen das es wegen der Porentiefen Reinigung zuerst zu Unreinheiten führen kann. Also scheint es ja wirklich zu funktionieren wenn man die Bürste in Verbindung mit dem richtigen Produkt verwendet. 

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, ziehe ich die Delany Bürste den beiden anderen definitiv vor. Die Bürste von Rival de Loop ist in jedem Fall nicht schlecht aber gerade für Leute mit einer sehr Sensiblen Haut eher weniger geeignet. Für ein paar Euro mehr hat man wirklich einen großen Unterschied wie ich finde. 

Ich könnte wirklich noch ewig so weiter schwärmen aber ich denke ich werde jetzt mal zum Ende kommen. Wenn ihr noch Fragen habt, lasst es mich einfach in den Kommentaren wissen.

Für alle die noch auf der Suche nach einer guten Bürste sind die nicht gerade 149,00€ kostet, euch kann ich die Delany wirklich nur ans Herz legen. Ich bin nach wie vor begeistert und nutze sie mindestens einmal am Tag.

Was sagt ihr zu solchen Reinigungsbürsten ?
Habt ihr auch eine Bürste im Gebrauch ? Wenn ja welche ?
Kennt ihr die Delany Bürste ?

Bis bald 

Jenny 

Kommentare:

  1. Dein Blog ist sehr schön , man merkt, dass du dir Mühe gibst :)
    Herzlichst, Geena Samantha von http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die netten Worte :-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich liebe die Bürste immer noch heiß und innig und möchte sie in meiner täglichen Reinigungsroutine nicht mehr missen <3 Vielen dank für die Verlinkung in deinem Beitrag :)

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe ich :-) Bin ebenfalls hin und weg :-)
      Hab ich gerne gemacht, dein Beitrag ist ebenfalls super und habe sie ja dank deiner Review nur :-D. Wäre die nicht so positiv gewesen dann hätte ich sie mir vielleicht gar nicht mitbringen lassen.

      Liebe Grüße

      Löschen

  3. Ich habe eine sauteure Philipps VisaPure zu Hause. Anfangs dauernd benutzt, jetzt staubt sie langsam ein. Habe keinerlei Veränderungen bemerkt, weder positiv noch negativ. Es fühlt sich gut an, aber Effekt hatte ich keinen.

    AntwortenLöschen